Cascaruda Yacht Club

2016 Grundlsee KranenAls unser Commodore, Gerhard Lernpeis, bei unserer letzten Vorstandsitzung des Cascaruda Yachtclub seine Idee, die "Steirische Segellandesliga" näherbrachte, waren wir alle sofort davon begeistert. Die Segellandesliga soll als Aufbau und Vorbereitung von steirischen Regattateams für die Segelbundesliga in Österreich dienen. Gesegelt wird mit der "Seascape 18" mit Genaker nach den Regeln der Segelbundesliga.

12 Teams, steirischer Segelvereine, konnten sich zu dieser neuen Regatta anmelden. Da nicht alle Vereine die Gelegenheit zur Teilnahme wahrgenommen haben, hat der CYC noch ein drittes Team zusammen stellen können und am 16. September 2016 zum Grundlsee geschickt.

4 Schiffe des Typs "Seascape 18" wurden von Andreas Hanakamp und Segelwelt für die StSLL zur Verfügung gestellt.

Bevor es mit dem Training losgehen konnte, mussten die Boote vor Ort aufgeriggt und zu Wasser gelassen werden. Nach einer kurzen Einführung von Andreas, zum Handling des Bootstyps, konnte das Training beginnen. Leider war sehr wenig Wind und noch weniger Zeit um das Verhalten der Seascape 18 zur Genüge kennen zu lernen.

Beim gemeinsamen Abendessen aller Regattateilnehmer, wurden wir vom Präsidenten des steirischen Segelverbandes, Klaus Vrecer, begrüßt und unter seiner Aufsicht die Startnummern ausgelost.

Diverse Wetterberichte und einheimische Wetterfrösche, sagten nichts Gutes voraus. Viel Regen und Wind von stark bis garnix soll es am ersten Wertungstag geben.

Am Samstag, den 17. September, gingen die ersten 4 Teams an den Start. Der Regen war da, Wind war sehr wenig. Mit dabei mit Startnummer 1, Gerhard Lernpeis und Crew.

Gesegelt wurde ein up and down Kurs. Auf der Kreuz ging es recht gut, aber der Genaker wollte nicht so ganz wie das CYC Team es wollte. Sie näherten sich als 3. der Ziellinie, als abgepfiffen wurde. Aufgrund des Windmangels konnten 2 Teams das Zeitlimit von 5 Minuten nach dem Zieldurchgang nicht erfüllen und wurden DNF gewertet. Diese Regelung wurde nach dem 1. Fleet geändert, da auch bei den nächsten beiden WF das gleiche passierte.

Bei der dritten Wettfahrt gab es gleich 4 Mal Startverschiebung wegen Windmangels. "A schware Partie". Startnummer 9, Diebald Stefan und Crew und Startnummer 11, Entschitz Heinz und Crew, wurden so richtig nass. Der Start war dann spektakulär, Behinderungen über Behinderungen, mehrere Rudergänger forderten Raum, gleich 2 Teams mussten Strafrunden drehen um sich zu entlasten. Ins Ziel kamen alle, leider setzte es für Startnummer 9, Diebald und Crew, ein OCS während Startnummer 11, Entschitz und Crew als 3. die Ziellinie passierten.

Bei Wettfahrt 4 konnten Team Entschitz und Crew Platz 2 ersegeln, während es für Team Lernpeis und Crew nur Platz 4 wurde. Fast kein Wind, und der durchnässte Genaker wollte einfach nicht...

Nach der 5. und 6. Wettfahrt brach die Sonne durch die Regenwolken. Für eine weitere Wettfahrt war es bereits zu spät.

Am 2 Wertungstag regnete es nicht, aber es gab auch keinen Wind. Team Lernpeis, Team Diebald und 2 Teams vom Yachtclub Thermenland wollten die Zeit bis zum geplanten Start fürs Training nutzen. Der Grundlsee war glatt wie ein Spiegel, der Wind wollte einfach nicht aufkommen, also wieder zurück zum Steg. Ein Team vom lokalen Fernsehen war vor Ort und machte Interviews mit dem Präsidenten Klaus Vrecer. Auch wurden die Seascape 18 dem Filmteam präsentiert.

Vom Regattaleiter wurde Startverschiebung auf unbestimmte Zeit festgelegt. Beim Mittagessen fiel immer wieder der Blick auf den Grundlsee und die Bäume. Endlich! Wind! Blitzschnell waren die Regattateams auf den Schiffen. Mit verkürzter Bahn konnten die 3 wichtigen Wettfahrten absolviert werden.

Während die 4 "Seascape 18" wieder abgebaut, aus dem Wasser gehoben und auf die Trailer verladen wurden, wurde die Auswertung gemacht und die Siegerehrung vorbereitet.
Die erste "Steirische Segellandesliga" war ein voller Erfolg.
Alle Teilnehmer sind sich einig. Die StSLL soll weitergeführt werden.

Ein herzliches Danke für die geniale Idee, die steirische Segellandesliga ins Leben zu rufen geht an unseren Commodore, Gerhard Lernpeis. Bis zum nächsten Mal bei der Steirischen Segellandesliga!

Cascaruda auf Facebook

Club Veranstaltungen

Angebote u. Crewbörse